November 11

Was ist Promotion?

Aufklärung

0  comments

Du hast deinen Weg hierher gefunden. Du überlegst also, als Promoter zu arbeiten – aber vielleicht hast du noch gar keine klare Vorstellung, was das so ist und was man da macht? Das erklären wir dir hier.

Promotion: Was steckt hinter dem Begriff?

Ganz allgemein gesagt ist Promotion ein Begriff aus dem Marketing. Gemeint ist damit die Vermarktung von Produkten und Marken beim Endkunden – im direkten Kontakt.

Der Promoter ist der „Vermarkter“, der diese Aufgabe übernimmt. Das kann in Kaufhäusern, auf Messen, Festivals und anderen Events stattfinden, aber auch in der Fußgängerzone.

Der Promoter spricht also potentielle Kunden direkt an und überzeugt sie vom Wert des Produktes. Dabei ist „Produkt“ aber im weitesten Sinne zu verstehen. Das Produkt kann ja zum Beispiel auch eine Spende für eine Hilfsorganisation sein.

Nicht immer aber geht es um den direkten Verkauf von etwas, manchmal geht es auch nur darum Infomaterialien und Give-Aways unters Volk zu bringen. Genau diese Vielfalt ist ein Grund dafür, dass Promotion ein wirklich cooler Job ist.

Es gibt eine unglaubliche Anzahl von Marken, Produkten und Organisationen, für die du als Promoter tätig werden kannst. Darum kannst du dir oft ziemlich genau aussuchen, wen oder was du promoten willst. Es geht also nicht darum, wahllos irgendwas „an den Mann“ zu bringen. Du promotest nämlich Produkte, hinter denen du stehen kannst – und häufig sind das sogar deine Lieblingsmarken und -institutionen.

Dadurch, dass Promotion so vielfältig ist, kann dich dein Einsatz an ganz verschiedene Arbeitsorte führen: auf Messen und Events aller Art, in Kaufhäuser, in den Fachhandel oder eben in die Fußgängerzone oder andere öffentliche Plätze. 

Arbeiten auf Messen und Events

Auf Messen und Events zu arbeiten ist eines der Haupteinsatzfelder für Promoter. Eigentlich gibt es keine Messe, kein Festival und kein Event, bei dem es nicht irgendwelche Promotion-Materialien zu verteilen gibt. 

Oft gibt es auch am Rande von Festivals Stände, wo sich Marken und Unternehmen präsentieren und dich als Promoter brauchen, um in direkten Kontakt mit den Kunden zu treten.

Für Messen gilt: Es ist quasi ihr primärer Zweck, Kunden anzusprechen und für das jeweilige Unternehmen oder konkrete Produkt zu begeistern.

Der Hauptunterschied zwischen Messen, Festivals & Co. im Vergleich zur Arbeit im öffentlichen Raum ist, dass die Menschen dort bereits Interesse am jeweiligen Thema haben und eigentlich auch erwarten angesprochen und überzeugt zu werden.

Arbeiten im öffentlichen Raum

Viele Unternehmen und auch wohltätige Organisationen machen auch Promotion im öffentlichen Raum. Im öffentlichen Raum kann heißen: in der Fußgängerzone, im Einkaufszentrum oder auch an Orten wie Flughäfen und Bahnhöfen.

Im Prinzip ist die Aufgabe natürlich dieselbe wie auf Messen. Im öffentlichen Raum hast du lediglich eine andere Zielgruppe vor dir. Sie ist einfach breiter und muss erst für dein Thema begeistert werden. Darum ist die Ansprache dort eine etwas andere als auf einer Messe, auf denen du ein gewisses Interesse und Wissen bei deinem Gegenüber voraussetzen kannst.

Hier musst du die Leute einfach einen Schritt früher abholen, um sie für die Marke, die du repräsentierst, zu begeistern. Du erinnerst dich bestimmt gerade selbst an eine Situation, bei der du auf der Straße angesprochen wurdest und dir ein Flyer in die Hand gedrückt wurde, oder? 

Das Ziel bei einer Promotion im öffentlichen Raum ist zumeist Aufmerksamkeit für ein Produkt oder eine Marke zu erregen. Selten geht es hier um die direkte Kundengewinnung.

Arbeiten als Sales Promoter/in

Als Sales Promoter/in unterstützt du die Auftraggeber der Agenturen, mit denen du zusammenarbeitest, beim direkten Absatz des Produktes. Dein Ziel ist es die richtige Zielgruppe anzusprechen und den potenziellen Kunden vor Ort so zu begeistern, dass er den Nutzen des Produktes für sich entdeckt und schließlich kauft. Das findet in der Regel am POS (Point of Sale) statt.

Du wirst also entweder mit physischen oder digitalen Produkten ausgestattet, begibst dich an deinen Einsatzort und begeisterst als Botschafter des Produktes den Endkunden direkt vor Ort, sodass er sein erworbenes Produkt sofort nutzen oder mit nach Hause nehmen kann. 

Sales Promoter werden in der Regel mit einem Grundhonorar und zusätzlichen Leistungsboni vergütet. Wenn du dich also gut auf deine Einsätze vorbereitest und dich auf deine Sales-Tätigkeit einstellst, kannst du als Sales Promoter überdurchschnittlich hoch verdienen.

Arbeiten als Fundraiser/in

Fundraising bedeutet in unserer Branche die Aktivität zur Gewinnung von Mitgliedern oder Spenden für Organisationen oder Vereine, die sich für den guten Zweck einsetzen.

Als Fundraisier/in bist du immer in einem Team von motivierten Leuten unterwegs, die für eine gute Sache unterwegs sind. Du und dein Team reist gemeinsam meist mehrere Wochen am Stück quer durch Deutschland, um eine nationale Aufmerksamkeit für die Organisation oder den Verein zu schaffen.

Das heißt, dass du durch deinen Fundraisinigjob nicht nur dein Portemonnaie füllen kannst, sondern zudem viele verschiedene Städte, Eindrücke und Menschen kennen lernen darfst und gleichzeitig etwas Gutes tun kannst. Der Job fördert ungemein dein Selbstbewusst sein und stärkt dich für sämtliche Bereiche auf deinem weiteren Lebensweg.

Was du als Promoter erlebst

Als Promoter bist du selten allein – und du lernst jeden Tag viele interessante Menschen kennen. Zeitlich bist du als Promoter extrem flexibel. Du musst Dich also nicht an bestimmte Wochentage binden, sondern arbeitest einfach bei Promotions, die gut in deinen Zeitplan hineinpassen – auch die Anzahl der Aufträge kannst Du, je nach Vertragstyp, recht frei bestimmen.

Je nach Job bist du manchmal deutschlandweit mit deinen Kollegen im Einsatz. Das heißt, du kommst viel rum und hast immer tolle Leute dabei, mit denen du auch in der Freizeit noch etwas unternehmen kannst. Die Interaktion mit den Kunden wird nie langweilig, kein Tag ist wie der andere. Einen abwechslungsreicheren Job kann man sich kaum vorstellen. 

Gleichzeitig bist du für tolle Produkte, Marken oder Organisationen im Einsatz, die dir wirklich am Herzen liegen. Du kannst auf Veranstaltungen sein, die du auch privat gerne besuchen würdest, du hast die Möglichkeit Produkte zu repräsentieren, die du selbst gerne kaufst und benutzt, du wirst von den Produkten vor deinen Einsätzen oft komplett ausgestattet, du lernst offene Menschen kennen und kannst durch ganz Deutschland reisen, wenn du das willst. 

Promotion gibt dir auch die Möglichkeit, in deinem Promoterjob wichtige Kontakte zu knüpfen, die für dich vielleicht das Sprungbrett in eine Karriere in deinem Traumunternehmen sind. Oder du bleibst dem Thema Promotion treu und steigst späterhin bei einer Promotion-Agentur ein.

Promotion macht also nicht nur richtig viel Spaß, es kann auch noch dein Einstieg in die Traumkarriere sein!

So bekommst du coole Promotionjobs 

Promotion ist also ein vielseitiger Job, der nie langweilig wird und dir deinen Berufseinstieg erleichtern kann. Gleichzeitig bietet er dir ein Maximum an Flexibilität. Was willst du mehr? 

Richtig, eine gute Bezahlung ist noch wichtig! 

Und auch die bekommst du bei Promotionjobs. Doch dazu gleich mehr. Erstmal erklären wir dir, wie du überhaupt an deine Jobs kommst und wie die Verträge dann aussehen.

Promoterjobs kannst du auf verschiedene Wege bekommen und du kannst auch in verschiedenen Beschäftigungsverhältnissen als Promoter arbeiten. 

Grundsätzlich ist es so, dass du deine Aufträge von der Promotion-Agentur bekommst. Die wiederum bekommt den Auftrag vom jeweiligen Unternehmen bzw. Organisation. Diese Jobs bekommst du entweder direkt von der Promotion-Agentur oder du suchst sie dir über eine Jobplattform wie Deine Promotion. Der Vorteil einer Plattform wie unserer: Du bekommst eine tolle Auswahl geliefert.

Das kann ich als Promoter verdienen

Grundsätzlich ist es möglich, selbständig als Promoter tätig zu sein, als Festangestellter oder kurzfristig Beschäftigter, aber natürlich auch als Nebenjob für Studenten und auf 450€-Basis. Was für dich am besten passt, hängt von deiner Situation ab, aber auch von dem jeweiligen Job.

In jedem Fall kannst du mit einem überdurchschnittlichen Stundenlohn, auch von über 20€/h rechnen – das verdienst du in anderen Branchen kaum irgendwo, insbesondere nicht in einem Nebenjob!

Insgesamt also: Promotion ist ein spannendes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld – als Promoter lernst du ständig interessante Leute kennen, arbeitest mit Deinen Lieblingsmarken zusammen und wirst dafür sogar noch gut bezahlt!

You may also like

Welche Vorteile bieten Dir Promotionjobs

Alles rund um deine Bewerbung

Was bringt dir Deine Promotion?